Feuerwehrknoten

Feuerwehrknoten müssen schnell, sicher und trotzdem einfach sein.

Um verschiedene Gegenstände wie die Feuerwehraxt, ein Strahlrohr mit Schlauch oder einen Schaummittelbehälter z.B. in ein höher gelegenes Geschoss zu ziehen, benötigt man spezielle Feuerwehrknoten.

Auch um eine Person sicher über eine Leiter zu retten, wird ihr eine Feuerwehrleine um den Oberkörper gelegt und diese durch einen Rettungsknoten gesichert. Feuerwehrknoten müssen im Einsatzfall schnell zu bilden und sicher sein. Dennoch sollen sich die Knoten auch wieder leicht lösen lassen. Im Folgenden wollen wir die wichtigsten Knoten der Feuerwehr vorstellen.




Mastwurf



  • Mastwurf


Wenn man eine Leine an Gegenständen anschlagen will hat man mit dem Mastwurf einen universell einsetzbaren Knoten, der schnell gelegt werden kann, sicher hält und einfach wieder lösbar ist. Der Mastwurf kann in kurzer Zeit aus zwei entgegengesetzt geschlagenen Augen gelegt werden. Man kann ihn sowohl an den Enden der Leine aber auch an jeder beliebigen Stelle der Leine bilden. Es kann jedes der beiden entstandenen Leinenenden belastet werden, wobei sich der Knoten dabei weiter um den angeschlagenen Gegenstand zuzieht.





 




Zimmermannschlag



  • Zimmermannschalg



Auch der Zimmermannschlag zieht sich unter Belastung um den Anschlagpunkt zu. Bei diesem Knoten kann nur ein Leinenende an dem Gegenstand angelegt werden. Ein typisches Anwendungsgebiet findet der Zimmermannschlag bei der Wasserförderung aus offenem Gewässer. Er wird zur Befestigung der Halteleine am Saugkorb verwendet.
 

 




 




Doppelschlinge und Halbschlag



  • Doppelschlinge-Halbschlag


Ein gängiges Anwendungsgebiet der Doppelschlinge findet sich beim Hochziehen von Gegenständen. Will man beispielsweise ein Strahlrohr mit Schlauch in ein Obergeschoss ziehen, legt man die Doppelschlinge um das Strahlrohrende und die Schlauchkupplung. Den Kopf des Strahlrohrs sichert man noch durch einen einfachen Halbschlag. Bei der Doppelschlinge ist es wichtig, dass beide Leinenenden auf Zug gehalten werden.

 





 


  • Doppelschlinge-Halbschlag
  • Mastwurf
  • Zimmermannschalg